Öffentlichkeitsarbeit

Zielsetzungen der Öffentlichkeitsarbeit


Die Öffentlichkeitsarbeit des LED besteht aus drei Bereichen mit spezifischen Zielsetzungen:

  1. Informations- und Bildungsarbeit in Liechtenstein
    zu entwicklungspolitischen Themen mit dem Ziel, dass die liechtensteinische Bevölkerung sich als solidarischer Teil der Weltgemeinschaft versteht und verhält.
  2. Imagepflege für das Land Liechtenstein
    mit dem Ziel, als grosszügiges und solidarisches Mitglied der Staatengemeinschaft wahrgenommen zu werden.
  3. Imagepflege für den LED
    mit dem Ziel, als vertrauenswürdige und kompetente EZA-Organisation geschätzt zu werden.

 

Prinzipien der Informations- und Bildungsarbeit


Die Informations- und Bildungsarbeit des LED ist …

  • themenzentriert: Für definierte Zeiträume konzentriert sich der LED auf vom Stiftungsrat festgelegte Schwerpunktthemen.
  • lösungsorientiert: Sie bleibt nicht beim Aufzeigen von Problemen stehen, sondern versucht Lösungen und Lösungsmöglichkeiten aufzuzeigen.
  • zielgruppenspezifisch: Jedes Angebot wird auf eine definierte Zielgruppe zugeschnitten.
  • ganzheitlich: Der LED spricht Verstand und Gemüt an. Wann immer es sinnvoll ist, regt er zum Tun an.
  • kooperierend: Der LED führt seine Anlässe möglichst zusammen mit anderen Organisationen durch.
  • zeitlich konzentriert: Der LED ist während des ganzen Jahres präsent, konzentriert sich aber auf den Monat September.
  • wiederkehrend: Der LED versucht bestimmte Aktivitäten regelmässig zu wiederholen, um sie im Sinne von Traditionen zu verankern.


Kernbotschaften der Informations- und Bildungsarbeit


In seiner Informations- und Bildungsarbeit vermittelt der LED die folgenden Kernbotschaften:

  • Wir leben in EINER Welt. Als kleines Land sind wir von den anderen Ländern besonders abhängig.
  • Nur wenn es den anderen gut geht, geht es auch uns auf die Dauer gut. In einer mobilen Welt lassen sich Armut und Not nicht mehr aussperren. So ist Solidarität auch Selbstschutz.
  • Global denken und fühlen, lokal handeln. Die Veränderung muss bei uns beginnen - mit Blick auf das Ganze.
  • Jede Kultur ist etwas Besonderes. Respektieren wir sie, so wie wir unsere "liechtensteinische Eigenart" pflegen.
  • Entwicklungszusammenarbeit hat nachweisbar Wirkung. Sie stärkt die Fähigkeit der Menschen, sich selbst zu helfen.

Image Liechtensteins


Der LED möchte folgendes Image Liechtensteins vermitteln:
«Liechtenstein ist ein überdurchschnittlich solidarisches Land. Seine Internationale Humanitäre Zusammenarbeit hat ein klares Profil, zeichnet sich durch einfache, nachvollziehbare Abläufe aus und ist verlässlich.»

Dieses Image ist nur im Zusammenspiel mit der Regierung, den anderen Akteuren der IHZE, den Auslandsvertretungen Liechtensteins und den Nordpartnern zu erreichen.

Trotzdem hat der LED als Sprachrohr der armen Länder in Liechtenstein auch die Aufgabe, im Inland energisch auf die Aspekte aufmerksam zu machen, durch welche in den armen Ländern Schaden entstehen kann.

Image des LED


Verschiedene Zielgruppen sollen sich ganz spezifische Bilder vom LED machen:

  • Bevölkerung: Entwicklungszusammenarbeit ist sinnvoll. Dem LED können wir vertrauen.
  • Vereine/Organisationen: Gemeinsame Aktivitäten mit dem LED sind auch für uns attraktiv.
  • Hilfswerke: Der LED unterstützt unsere Bemühungen wirkungsvoll und speditiv. Wir arbeiten gerne mit ihm zusammen.
  • Behörden und Politik: Beim LED ist das anvertraute Geld in guten Händen. Auf Wunsch werden wir mit den aktuellen Daten und Informationen versorgt. Der LED trägt viel zum positiven Liechtenstein Bild im Ausland bei.

 

Diese Bilder werden in erster Linie durch die tägliche Arbeit vermittelt und können nur begrenzt durch Informationsarbeit verstärkt werden.

Liechtensteinischer Entwicklungsdienst (LED) | Im Malarsch 14 | 9494 Schaan | Liechtenstein | Fon +423 232 09 75 | Fax +423 232 09 65
Datenschutz | Impressum

LED - damit aus Hilfe Entwicklung wird.