Aktueller "Blickwechsel" zum Thema Berufsbildung

Erfolgsmodell duale Berufsbildung

© Foto Helvetas/Simon Opladen

 

Etwa 25 Prozent der über sieben Milliarden Menschen dieser Erde sind Jugendliche. Ein viel zu grosser Anteil der jungen Generation sucht vergebens eine Arbeits- oder Ausbildungsstelle, die ihr oder ihm eine eigenständige Existenz ermöglicht und Perspektiven für ein erfolgreiches Leben bietet. Sie sind die Zukunft der Erde und die Erde ist ihre Zukunft. Sie für ihr Leben zu befähigen, ist unser aller Aufgabe.


Bildung und ländliche Entwicklung sind die hauptsächlichen Arbeitsgebiete der Entwicklungszusammenarbeit des LED. Etwa ein Viertel der liechtensteinischen Mittel werden jährlich in die Berufsbildung investiert. Damit bereiten wir vor allem junge Menschen auf ihr Leben vor.


In diesem «Blickwechsel» werden Sie, liebe Leserin, lieber Leser, auch Martha Romero Zarate kennenlernen. Martha ist dreissig Jahre alt und hat zum ersten Mal in ihrem Leben die Chance, einen Beruf zu erlernen. Da ihre Eltern früh starben, war sie als Älteste für ihre Geschwister verantwortlich und musste arbeiten. Heute kann Martha ihren Lebensweg selbst bestimmen und für sich und ihre Familie eine bessere Zukunft schaffen. Lassen Sie sich in ihre Realität entführen.


Sie können den "Blickwechsel" hier herunterladen.

 

Die gedruckte Version kann übrigens GRATIS abonniert werden (LI/CH):
Telefon 232 09 75 oder E-Mail an info@led.li.
Der nächste Blickwechsel erscheint im Frühling 2017.

Liechtensteinischer Entwicklungsdienst (LED) | Im Malarsch 14 | 9494 Schaan | Liechtenstein | Fon + 423 232 09 75 | Fax + 423 232 09 65

LED - damit Liechtenstein solidarisch bleibt