Ein Weltreisender kennt die Schönheit der Erde

Globale Bildung an den liechtensteinischen Primarschulen

 

Am 1. Juni wurde von Aussenministerin Dr. Aurelia Frick die Wanderausstellung des liechtensteinischen Entwicklungsdienstes an der Primarschule Triesenberg offiziell eröffnet. Es handelt sich dabei um einen Informationsturm, der den Kindern zeigt, wie ein nachhaltiges Leben auf der Erde möglich ist. Beispielsweise sind der Konsum- und Abfallverbrauch einer europäischen und einer bolivianischen Bauernfamilie pro Woche dargestellt. Einzelne Kinderrechte sowie die nachhaltigen Entwicklungsziele der UNO Agenda 2030 sind kindgerecht abgebildet. Fotos von jungen Menschen aus anderen Kulturen zeigen vielfältige Lebenswelten. 

 

Der Weltreisende kommt von weit her und hat gemeinsam mit seinem eigensinnigen Koffer beinahe jedes Land der Welt bereist. Schauspieler Thomas Beck bringt eine Fabel aus Bolivien mit, die den Kindern lebendig zeigt, dass die Welt unglaublich vielfältig, wunderschön und schützenswert ist.   

 

Bis Ende 2018 werden die zwei Informationstürme an allen Primarschulen Liechtensteins von Thomas Beck präsentiert. Der LED erreicht dadurch alle Primaschülerinnen und Primarschüler von Liechtenstein und leistet einen wichtigen Beitrag zur Globalen Bildung und zur Sensibilisierung der Kinder für ein nachhaltiges und weltoffenes Leben.  

 

 

Liechtensteinischer Entwicklungsdienst (LED) | Im Malarsch 14 | 9494 Schaan | Liechtenstein | Fon + 423 232 09 75 | Fax + 423 232 09 65

LED - damit Liechtenstein solidarisch bleibt