Übersicht News
24. Oktober 2022

Liechtenstein finanziert Ausbildungszentren für Solarenergie in Moldau

Investition in Moldaus Zukunft: Die Staatssekretärin des Ministeriums für Bildung und Forschung Galina Rusu und die zuständige LED-Projektverantwortliche Miriam Speh weihten in der Hauptstadt Chisinau gemeinsam mit der Schuldirektion eine Ausbildungsstätte für Photovoltaik ein. Anwesend waren am 13. Oktober auch mehrere Vertreter aus der Privatwirtschaft. Das vom LED finanzierte Projekt „Solar Energy Competence Initiative II“ (SECI) hat als Hauptziel die Ausbildung und Zertifizierung von qualifizierten InstallateurInnen im Bereich der erneuerbaren Energien. An drei Berufsschulen wurden Ausbildungsgänge in Photovoltaik und Solarthermie aufgebaut. Die Staatssekretärin bezeichnete in ihrer Ansprache erneuerbare Energiequellen als eine der wirksamsten Lösungen für die Energie- und Umweltkrise und lobte die Investition Liechtensteins in die Ausbildung von Fachkräften als wichtige Voraussetzung für die nachhaltige Entwicklung des Landes.

Bild von Liechtenstein finanziert Ausbildungszentren für Solarenergie in Moldau