Leitbild

Der Liechtensteinische Entwicklungsdienst (LED)…

  • führt die bilaterale Entwicklungszusammenarbeit im Auftrag der Regierung Liechtensteins aus. 
  • engagiert sich vor allem in ländlichen Gebieten in den Bereichen Bildung und ländliche Entwicklung. 
  • berücksichtigt soziale Gerechtigkeit, Frauenförderung und Umwelt in allen Aktivitäten.
  • ist eine privatrechtliche Stiftung der Bevölkerung und des Landes Liechtenstein. 
  • wurde im Jahr 1965 gegründet.

 


 

 

Der LED setzt sich für eine Welt ein, in der…

  • Frauen und Männer ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen können und die Menschenrechte für alle gelten. 
  • die Armut überwunden wird. 
  • die Grundbedürfnisse aller Menschen befriedigt werden. 
  • faire Löhne und Preise gezahlt werden. 
  • die natürlichen Ressourcen mit den künftigen Generationen geteilt werden. 
  • Konflikte mit friedlichen Mitteln gelöst werden. 
  • kulturelle Vielfalt als Reichtum wahrgenommen und gepflegt wird.

Der LED will ...

  • mit der Finanzierung und Umsetzung von konkreten Projekten benachteiligten Menschen in wirtschaftlich schwachen Regionen Hilfe und Hoffnung bieten. 
  • mit Organisationen aus Europa und den Partnerländern langfristig und engagiert zusammenarbeiten. 
  • über Fachleute fehlendes Know-how zur Verfügung stellen. 
  • den Austausch von Wissen und Erfahrung zwischen Menschen und Ländern fördern. 
  • in Liechtenstein die Interessen und Standpunkte der Menschen in den Partnerländern vertreten. 
  • die Solidarität der liechtensteinischen Bevölkerung stärken und im In- und Ausland sichtbar machen.

 

Der LED legt Wert auf…

  • kompetente Partner, die von den Bedürfnissen der Zielgruppen ausgehen. 
  • langfristige Beziehungen, die auf Vertrauen, Verantwortung und Verlässlichkeit beruhen. 
  • eine ehrliche Kommunikation, die Stärken und Schwächen offen anspricht. 
  • eine schlanke Verwaltung mit schnellen und leicht nachvollziehbaren Abläufen. 
  • einen kostenbewussten und korrekten Umgang mit den Finanzen.